Auf der Heimreise mit der "Transsib"

 
- Thailand, Malysia, Indonesien, Hongkong, China - nun gehts nach genau einem Jahr heimwärts.

In den letzten Wochen bin ich des Reisen müde geworden und bin immer länger an angenehmen Plätzen hängengeblieben, auch hat sich immer mehr die Frage aufgedrängt: wie geht es nun weiter?
Auch das Gefühl des "völlig Losgelassenseins" sprich "Freiheit", das ich so genossen habe, hat sich in den letzten Wochen stark verändert. Die Freiheit ist zur Routine geworden, die kurzen Bekanntschaften haben auch ihren Reiz verloren. Kurz: nach einem Jahr habe ich mich gefreut wieder heimzukommen.
In 6 Tagen von Penking nach Moskau, dort 2,5 Tage Aufenthalt, dann 36 Stunden im Zug nach Berlin und nochmal 12 Stunden Zugfahrt bis München - viel Zeit, um sich seelisch auf das Heimkommen vorzubereiten.
zurück zu "Vermischtes"

Martin Atzenhofer
Diese Seite ist Teil der Homepage: http://www.martin.onlinehome.de